Dorfgemeinschaft Badorf

Das Corona-Virus und die Folgen bestimmten auch die Gespräche mit der Dorfgemeinschaft in Badorf. In gemütlicher Atmosphäre wurde der Umgang mit dem Martinszug diskutiert. Kernpunkt war aber die Perspektive für den Stadtteil: Badorf ist inzwischen mit 6.500 Einwohnerinnen und Einwohnern der größte Brühler Stadtteil. Wie kann unter diesen Bedingungen mit weiter zu erwartendem Wachstum die Identität des Ortsteils erhalten werden? Wichtig ist bspw., dass den neu hinzuziehenden Mitbürgerinnen und -bürgern ein Zusammenhalt mit den gewachsenen Strukturen geboten wird. Wichtig ist ebenfalls, dass in Neubaugebieten in ausreichender Zahl Plätze für die Betreuung im Kindergartenalter von 0-6 Jahren geboten wird. Für die Grundschülerinnen und -schüler kann dagegen aufgrund der Bevölkerungsentwicklung und Schulentwicklungsplanung festgehalten werden, dass genügend Plätze zur Verfügung stehen, auch ohne dass eine weitere Grundschule errichtet wird. Die Aufstockung der Pingsdorfer Schule auf volle zwei Züge spielt dabei eine unterstützende Rolle.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Live-Chat zum Coronavirus

Am 12.11.2020 habe ich im Live-Chat eine Stunde lang Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Coronavirus beantwortet. Das Video des Live-Chats finden

Erinnerung an die Pogromnacht 1938

Gemeinsam erinnern die Brühler Initiative für Völkerverständigung und die Stadt Brühl an die Reichspogromnacht 1938. Dazu der Videobeitrag der Stadt Brühl:

Aktion Gemeinsinn

Die Aktion Gemeinsinn ist bereits seit den 1970er Jahren in Brühl aktiv. Sie wurde von Irene Westphal (SPD) gegründet, der ersten und

Scroll to Top