Türkisch-Deutscher Kulturverein

Der Verein wurde im Jahr 1978 gegründet. Ziel des Vereins ist die Gleichberechtigung und der respektvolle, harmonische Umgang miteinander. Kinder und Jugendliche stehen für den Verein an erster Stelle. Wir erinnern uns gern an das seit Jahren veranstaltete „Internationale Kinderfest 23 Nisan“, das in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Der Familien- und Bildungsberater Niyazi Gevrek weist auf die Bedeutung unserer Kinder hin: „Wir als Eltern müssen die Zukunft unserer Kinder gestalten. Es ist die größte Verantwortung, die wir zu tragen haben.“  Coronabedingt haben seit März keine Veranstaltungen mehr stattgefunden, der Verein fängt gerade erst wieder an, einzelne Kurse unter Einhaltung des Abstandsgebotes zu starten; auch das Vereinsleben gestaltet sich schwierig, da nur wenige Personen teilnehmen können. Das bedeutende Thema des Vereins ist weiterhin die Suche nach geeigneten, größeren Räumlichkeiten; Gespräche mit der Liegenschaftsabteilung der Brühler Stadtverwaltung sind bereits anberaumt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Live-Chat zum Coronavirus

Am 12.11.2020 habe ich im Live-Chat eine Stunde lang Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Coronavirus beantwortet. Das Video des Live-Chats finden

Erinnerung an die Pogromnacht 1938

Gemeinsam erinnern die Brühler Initiative für Völkerverständigung und die Stadt Brühl an die Reichspogromnacht 1938. Dazu der Videobeitrag der Stadt Brühl:

Aktion Gemeinsinn

Die Aktion Gemeinsinn ist bereits seit den 1970er Jahren in Brühl aktiv. Sie wurde von Irene Westphal (SPD) gegründet, der ersten und

Scroll to Top